Weniger ist oft mehr – auch beim Content?

Carina H. am in Online MarketingContent

Beim Thema Content scheiden sich die Geister – viel Fließtext aus SEO-Sicht oder kurze Texte und viele grafische Elemente aus Nutzersicht? Wie oft hören wir davon, dass Content anscheinend „King“ ist?

Mindestens genauso oft predigen wir als Online Marketing Agentur, dass auf einer Website umfangreiche und informative Fließtexte vorhanden sein sollen… und genauso oft hören wir als Antwort darauf „Das ist doch völlig umsonst, lange Texte liest doch niemand“.

Und wenn wir nach langer Überzeugungsarbeit gegenüber einem Kunden dann die Frage aller Fragen gestellt bekommen „Wie viel Text pro Seite soll ich denn schreiben?“ – dann wird es Zeit, dass wir der Sache nachgehen und versuchen, eine allgemeingültige Antwort zu finden – die es (um es vorweg zu sagen) aber leider sowieso nicht gibt! Trotzdem möchten wir in diesem Newsbeitrag auf Basis einer aktuellen Studie einige Tipps für Ihre Website-Inhalte geben, die Ihnen garantiert weiterhelfen.

Gehalt vs. Umfang eines Textes

Auch bei Texten gilt: länger heißt nicht unbedingt auch besser! Wenn Sie zu einem Thema viel Relevantes (!) zu sagen haben, dann sollten Sie das auch tun. Viele Themen geben aber einfach nicht genug her, um darüber einen Blog-Beitrag mit mehreren hundert – oder gar tausend – Wörtern zu verfassen. Ein Hotelzimmer lässt sich bspw. anhand von Fotos einfach besser erklären, als die gesamte Ausstattung, Anordnung und Farbe der Möbel bis ins Detail textlich zu beschreiben. In diesem Fall gilt, dass weniger doch mehr ist.

Kurz gesagt: Qualitativ hochwertige & informative Texte sind TOP, Themen sollten aber nicht unnötig aufgeblasen werden!

Mythos „optimale Keyword-Density“

Noch vor einigen Jahren waren lange Texte deshalb so wichtig, um die Keywords ja häufig genug darin einbauen zu können. Dass die Keyword Density mittlerweile als SEO-Grundlage tot ist, haben wir bereits in unserem letzten Newsbeitrag behandelt. Das bedeutet, dass die Begriffe natürlich weiterhin in den Texten vorkommen müssen (ebenso wie Synonyme). Allerdings liegt der Fokus heutzutage darauf, die Keywords in die Überschriften und hie und da im Text einzubauen – und nicht mehr wie früher so oft wie möglich in den Fließtext „zu klatschen“ (ohne Rücksicht auf die Leserfreundlichkeit).

Kurz gesagt: Auch für die Keyword-Density ist es nicht mehr notwendig, Texte unnötig in die Länge zu ziehen!

Kurze vs. lange Texte – Leser vs. SEO?

Doch wie steht es nun um lange Texte, die aus Suchmaschinen-Sicht gerne empfohlen werden, aber User anscheinend – folgt man dem allgemeinen Glauben – „sowieso nicht lesen“? Nun, dem werden wir jetzt anhand einer aktuellen Studie nachgehen. Was das „sowieso nicht lesen“ betrifft, müssen wir erst zwischen mobilen und Desktop-Nutzern unterscheiden.

Auf dem Smartphone oder Tablet werden lt. einer aktuellen Studie von KISSmetrics kürzere Texte bevorzugt (wobei hier als „kurz“ ein Text mit einem Umfang von 542 Wörter bezeichnet wird).

Quelle: KISSmetrics

Die Grafik verdeutlicht, dass 76,9 % der Leser den kürzeren Text bis zum Schluss gelesen haben, den langen Text mit 1.750 Wörtern nur mehr 44,4 %. Die Zeitangabe unter „TOP“ in der Grafik bedeutet, dass beim langen Text die Verweildauer im Durchschnitt bei nur 2 Minuten lagund die User bei den beiden kürzeren Texten viel mehr Zeit auf der Seite verbrachten. Das ist auch logisch, denn mobile Geräte werden oftmals „zwischendurch“ genutzt und nicht vorrangig, um sich intensiv mit einem Thema auseinanderzusetzen (wie dies eher bei Desktop-Nutzern der Fall ist).

Ganz anders die Ergebnisse bei den Desktop-Nutzern:

Quelle: KISSmetrics

Hier wird deutlich, dass die Verweildauer beim kürzeren Text am niedrigsten ist und mit höherer Wortanzahl steigt. Die Anzahl der Leser, die die längeren Texte bis zum Schluss gelesen haben, ist mit 76,7 % bzw. 64,9 % beträchtlich.

Kurz gesagt: Auf mobilen Endgeräten werden kürzere Texte bevorzugt, für Desktop-Nutzer können die Texte auch gerne länger ausfallen (was neben den Lesern auch den Suchmaschinen gefallen wird)! Da wir wissen, dass oftmals die Ressourcen im Unternehmen nicht gegeben sind, um sich ausführlich um die Website-Inhalte zu kümmern, haben wir unser Produkt „Content Produktion“ ins Leben gerufen…

Struktur & Aufbau von langen Texten

Wie wir nun wissen, sind längere Texte durchaus empfehlenswert. Die Leser sollten aber logischerweise nicht mit einem 1.000-Wörter-Text in Blocksatz konfrontiert werden.

Besonders wichtig bei langen Texten ist die lesbare Aufbereitung:

  • Texte nicht „künstlich aufblasen“– unnötige Füllwörter und „leere Aussagen“ vermeiden
  • Sätze für die optimale Verständlichkeit kurz halten
  • Auf „Schachtelsätze“ verzichten
  • Nicht zu viele Faktenin einem Satz nennen, evtl. Aufzählungen verwenden
  • Mit einer kurzen Zusammenfassungzu Beginn eines Textes kann die Neugier auf mehrgeweckt werden. Diese Zusammenfassung sollte „above the fold“ platziert werden, was bedeutet, dass für den User die wichtigsten Punkte ersichtlich sind, ohne dass er scrollen muss.
  • Speziell in Hinblick auf Struktur und Lesbarkeit sind auch Formatierungen sehr wichtig
  • Wichtige Begriffe und Erklärungen sollten hervorgehoben werden
    • Fett
    • Unterstrichen
    • Blockbuchstaben
    • Zitatboxen
    • Aufzählungen
    • Usw.
  • Zwischenüberschriften erleichtern dem Leser, die für ihn wichtigen Textpassagen schnell zu finden
  • Seite ansprechend gestalten: Grafiken, Fotos, Videos, usw. einbinden (ACHTUNG: Multimediale Inhalte können sich negativ auf die Ladezeit einer Website auswirken, deshalb ist es wichtig, nicht zu viele Videos und Grafiken einzubinden und diese entsprechend zu formatieren bzw. zu komprimieren).
  • Zur Überprüfung, ob die verfassten Texte auch verständlich bzw. lesbar sind, gibt es einige hilfreiche & kostenlose Tools:

Kurz gesagt: Texte nicht einfach herunterschreiben, sondern Formatierungen und ansprechende (multimediale) Inhalte verwenden!

Wenn Sie nun diese Zeilen lesen, freuen wir uns, dass dieser Text wohl informativ genug und von der Länge perfekt gewählt war, um Sie bis zum Schluss als Leser gehalten zu haben!

Sie möchten Ihr Content Marketing optimieren?

Online Marketing ist für mich/uns:

Ihr geschätztes Online Marketing Budget

ca. 1000 Budget pro Monat

Was wir über Sie wissen müssen?

Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen!

Ich interessiere mich zusätzlich für den 7-Wochen-Online-Marketing-Kurs (Start: Mai 2018)

JaNein

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Was wird in Ihrem Unternehmen bereits eingesetzt?

Wie viel Budget geben Sie derzeit pro Monat für Online Marketing aus?

ca. 1000 Betreuungskosten pro Monat

ca. 1000 Medialeistung (Google, Bing, Facebook, ...) pro Monat

Wer betreut derzeit Ihr Online Marketing?

Was ist Ihr Ziel?

Was wir über Sie wissen müssen?

Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen!

Ich interessiere mich zusätzlich für den 7-Wochen-Online-Marketing-Kurs (Start: Mai 2018)

JaNein

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer am Ball bleiben!

Mit dem eMagnetix-360°-Newsletter erhalten Sie monatlich aktuelle News rund um Themen der Online Marketing Welt!

Ich interessiere mich zusätzlich für den 7-Wochen-Online-Marketing-Kurs
(Start: Mai 2018)

JaNein

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.