Buzzwords im Online Marketing

Jacqueline am in Online Marketing

So schnelllebig wie das Online Marketing selbst, sind auch die Begrifflichkeiten rund um dieses Thema. Bei dieser Fülle an Fachwörtern ist es manchmal ganz schön schwer durchzublicken. Im folgenden Beitrag finden Sie die Erklärung für 4 Trendwörter, die Sie im Online Marketing kennen sollten.

Influencer

Der Begriff Influencer bedeutet auf Deutsch übersetzt „Beeinflusser“ oder „Meinungsmacher“. Und diese Übersetzung kommt nicht von ungefähr, denn hinter dem Begriff Influencer stehen Personen, die aufgrund ihrer großen Reichweite und Popularität in sozialen Netzwerken, die Meinung anderer beeinflussen können. Aufgrund ihres großen Einflusses auf viele Menschen nutzen immer mehr Unternehmen Influencer für die Vermarktung und Bewerbung ihrer Produkte, Dienstleistungen oder Marken (= Influencer Marketing). Dabei werden die Produkte möglichst natürlich und authentisch auf sozialen Plattformen wie Instagram, Facebook oder Snapchat beworben.

Chatbots

Kunden erwarten eine immer schnellere Antwort auf Ihre Fragen. Viele Unternehmen können diese Ansprüche kaum mehr erfüllen und greifen daher oft zu Chatbots. Doch was sind nun Chatbots? Kurz erklärt, stehen hinter diesem Begriff Roboter, die mit Kunden über einen Chat kommunizieren können. Kunden können Fragen stellen und der Chatbot antwortet dann auf Basis von hinterlegten Informationen auf die Frage. Wie klug der Bot ist, hängt immer von der Programmierung dahinter ab. Bekannte Beispiele für Bots sind Siri oder Alexa.

Clickbaiting

Clickbaiting ist eine Vorgehensweise in den Online Medien und insbesondere in sozialen Netzwerken mit dem Ziel, die Klickrate und Interaktionen zu erhöhen. Dabei werden Bilder, Videos, Blog-Beiträge oder News mit reißerischen und teilweise überspitzten Überschriften veröffentlicht. Clickbaits sollen die Nutzer neugierig machen und dazu auffordern, auf den Beitrag zu klicken. Vorrangig geht es beim Clickbaiting nicht darum, die Nutzer mit nützlichen Informationen zu versorgen oder Produkte zu vermarkten, sondern nur darum, den Traffic auf der Website zu steigern. Denn durch den erhöhten Traffic können die Website-Betreiber ihre Werbeflächen teurer vermarkten und dadurch die Werbeeinnahmen steigern.

Marketing Automation

Hinter dem Begriff Marketing Automation steckt eine Software, die die Marketing Aktivitäten von Unternehmen automatisiert. Anhand von folgendem Beispiel aus der Praxis lässt sich Marketing Automation am einfachsten erklären.

  • Ein Nutzer sucht im Internet nach einem Fahrradhelm und landet auf der Website eines Sportartikel Online Shops.
  • Im ersten Schritt wird der Nutzer dazu aufgefordert, mit seiner Mail-Adresse ein Kundenkonto zu erstellen.
  • Nach der Erstellung des Kundenkontos begibt sich der Nutzer auf die Fahrradhelm-Suche und legt ein Produkt in den Warenkorb.
  • Abschließend verlässt der Nutzer die Website ohne einen Kauf getätigt zu haben.
  • Nach 2 Tagen wird vom System automatisch ein „Follow Up“ Mail gesendet, mit einer Erinnerung an das Produkt aus dem Warenkorb und einem Rabattgutschein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer am Ball bleiben!

Mit dem eMagnetix-360°-Newsletter erhalten Sie monatlich aktuelle News rund um Themen der Online Marketing Welt!

Ich interessiere mich zusätzlich für den 7-Wochen-Online-Marketing-Kurs

Ja (Monatsbudget bis € 500)Ja (Monatsbudget ab € 500)Nein

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.