eMagnetix Tipp-Ecke – 11 mögliche Gründe für das Sinken des organischen Traffics

Jacqueline am in Online MarketingVisibility

Der organische Traffic auf Ihrer Seite sinkt? Das sind mögliche Gründe dafür.

1. Schaltung von Google AdWords

Professionell erstellte AdWords-Anzeigen erscheinen sehr oft auf der 1. Google-Ergebnis-Seite über den organischen Ergebnissen. Dadurch klickt der User eher auf die bezahlte Anzeige, die weiter oben erscheint, als auf das organische Ergebnis, wodurch es zum Sinken des organischen Traffics kommt.

2. Weniger Offline-Werbung

Offline Werbung steigert die Bekanntheit eines Produktes oder einer Marke und ruft diese immer wieder ins Gedächtnis. Wird diese Offline Werbung reduziert, werden auch die Suchanfragen nach der Marke oder nach dem Produkt weniger. Weniger Suchanfragen führen automatisch zu weniger Klicks auf die Website und zu einem Sinken des organischen Traffics.

3. Veränderte Darstellung der Google Suchergebnisse

Google hat vor einiger Zeit die Darstellung der Suchergebnisse so geändert, dass nun mehr bezahlte Anzeigen über den organischen Ergebnissen angezeigt werden als zuvor. Das bedeutet, dass die organischen Ergebnisse weiter nach unten rutschen und deshalb auch weniger oft angeklickt werden.

4. Weniger Nachfrage

Das Suchvolumen für einzelne Begriffe, die zuvor viele Besucher durch organische Google-Ergebnisse auf die Website gebracht haben, kann sinken. Das bedeutet, dass zu den Keywords und somit zu den Produkten oder Dienstleistungen des Unternehmens in Google die Nachfrage sinkt.

5. Umstellung am Algorithmus von Google

Google verändert immer wieder seine Spielregeln. Umstellungen am Suchalgorithmus durch Google können sich ebenfalls negativ auf den organischen Traffic auswirken, wenn beispielsweise Platzierungen in der Google-Suche sich negativ verändern.

6. Relaunch bzw. Domainumzug

Ein Relaunch oder Domainumzug sollte immer professionell begleitet werden, um nicht unnötig Rankings zu verlieren. Ohne Relaunch-Begleitung können schnell Platzierungen verloren gehen, was zu einem Traffic-Verlust führt.

7. Saisonbedingter Einbruch

Viele Unternehmen kennen das Problem, dass ihre Produkte oder Dienstleistungen in manchen Monaten mehr gefragt sind als in anderen. Besonders in Hotels und Urlaubsregionen gibt es bestimmte Saisonen, in denen viele Anfragen eingehen und andere, in denen die Nachfrage eher gering ist. Ähnlich ist es auch mit der Google-Suche, weshalb es zu saisonbedingten Einbrüchen beim organischen Traffic kommen kann. Dieser kann meist über mehrere Jahre hinweg immer in denselben Monaten beobachtet werden und sollte sich danach wieder erholen.

8. Technische Probleme

Auch technische Probleme – wie beispielsweise ein Serverausfall im Unternehmen, durch den die Website für eine bestimmte Zeit nicht erreichbar ist oder lange Ladezeiten, die einen wichtigen Rankingfaktor für Google darstellen – können mögliche Gründe für das Sinken des organischen Traffic sein.

9. Neue Konkurrenten bzw. intensiveres Marketing

Wenn neue Konkurrenten hinzukommen oder Konkurrenz-Unternehmen ihre Website ebenfalls einer Optimierung unterziehen und die Online Marketing Tätigkeiten ausbauen, kann das negative Auswirkungen auf die eigenen Rankings und somit auch auf den organischen Traffic haben.

10. Abstrafung von Google

Googles Algorithmus prüft Websites auf Verstöße gegen die Google Qualitätsrichtlinien. Dabei werden Websites hinsichtlich unterschiedlicher Kriterien (wie bspw. Qualität der Inhalte) überprüft und bei negativer Bewertung abgestraft. Das bedeutet, dass im schlimmsten Fall wichtige Rankings verloren gehen und die Website somit nicht mehr über TOP Positionen erreichbar ist.

11. Doppelte Inhalte

Duplicate Content bedeutet, dass die Inhalte einer Website in identischer Form auf einer weiteren, meist externen Website vorhanden sind. Dies ist oftmals bei Produktbeschreibungen oder Hotelinformationen der Fall, die von der eigenen Seite kopiert und in externen Portalen eingefügt werden. Google bestraft doppelte Inhalte, indem die als qualitativ hochwertiger und relevanter eingeschätzte Website höher gewichtet wird und somit bessere Positionen erreicht, während die andere Seite benachrangt wird.

Sie möchten Maßnahmen ergreifen, um diesem Problem entgegenzuwirken? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!

Online Marketing ist für mich/uns:

Ihr geschätztes Online Marketing Budget

ca. 1000 Budget pro Monat

Was wir über Sie wissen müssen?

Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen!

Ich interessiere mich zusätzlich für den 7-Wochen-Online-Marketing-Kurs (Start: Mai 2018)

Ja (Monatsbudget bis € 500)Ja (Monatsbudget ab € 500)Nein

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Was wird in Ihrem Unternehmen bereits eingesetzt?

Wie viel Budget geben Sie derzeit pro Monat für Online Marketing aus?

ca. 1000 Betreuungskosten pro Monat

ca. 1000 Medialeistung (Google, Bing, Facebook, ...) pro Monat

Wer betreut derzeit Ihr Online Marketing?

Was ist Ihr Ziel?

Was wir über Sie wissen müssen?

Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden bei Ihnen!

Ich interessiere mich zusätzlich für den 7-Wochen-Online-Marketing-Kurs (Start: Mai 2018)

Ja (Monatsbudget bis € 500)Ja (Monatsbudget ab € 500)Nein

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Immer am Ball bleiben!

Mit dem eMagnetix-360°-Newsletter erhalten Sie monatlich aktuelle News rund um Themen der Online Marketing Welt!

Ich interessiere mich zusätzlich für den 7-Wochen-Online-Marketing-Kurs

Ja (Monatsbudget bis € 500)Ja (Monatsbudget ab € 500)Nein

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner Daten zum Zweck der Zusendung des Newsletters gemäß den Datenschutzbestimmungen zu. Ich kann die Einwilligung jederzeit widerrufen.